Beiträge

Morgen soll es Gewitter und Regen geben, wird auch Zeit. Aber heute ist noch Sonnenschein satt und das ist eine gute Gelegenheit auch mal die lange Fahrradhose zu testen.
Also nichts wie ab um die Vorsperre fahren ...
Doch das mit dem Fahren hat leider nicht so ganz geklappt.

Es gibt sie noch - die Edelsteine der Gastronomie.
Heute (zum Muttertag) waren wir wieder dort. Auf der einen Seite ein Insider, auf der anderen Seite Gott-sei-Dank bekannt genug, dass er die Corona-Zeit gut überstanden hat.
Das Holsteiner Fährhaus.

Für die anstehende Pedelec-Tour "Schlösser der Loire" habe ich mir eine Fahrradhose bestellt.

Diese ist gestern gekommen und heute erfolgte dann der Test.

Und ewig lockt die Kurve. Schon Goethe soll es gewusst haben und es gibt auch einen Film darüber mit Brigitte Bardot und Curd Jürgens in den Hauptrollen.
Naja, oder so ähnlich.
Aber wer lässt sich bei solchen Ausblicken nicht gerne locken?

Eine kleine Tour sollte es werden und daher wollte ich das Navi dafür vorbereiten.
Doch ... um es kurz zu machen: es gibt da Verbesserungspotential bei TomTom.

Im Wald wird es ruhiger, er schluckt den Lärm der Umgebung.
Man bekommt mehr frische Luft und auch der Blutdruck sinkt automatisch, sobald man sich längere Zeit im Wald aufhält.
Naja, und man lernt auch noch eine ganze Menge.

Heute bin ich seit langem wieder das erste Mal mit dem Pedelec zur Arbeit gefahren.

Wieso erst heute?
Das liegt an den Zelten in der Arktis.

Der letzte Urlaubstag. Und da ist "nüschts" angesagt, garnüschts.

Gammeltag. Rumhängen, faul sein, schlafen, Essen.


Artikel als Liste

Möchten Sie alle Artikel lieber in übersichtlicher Listenform sehen? Dann hier lang!