Gartenparty

(Kommentare: 0)

Das Highlight des Tages? Das Ausschlafen? Der Spritverbrauch? Nein, die Gartenparty. Der Rest ist ... Schweigen.

Schweigen

Der Vormittag - obwohl man doch sagt nur der Rest sei Schweigen - ist der Teil, der "totgeschwiegen" wird. Es gibt nichts zu erzählen, es sei denn man steht auf Unkraut zupfen, Dachrinnen säubern und Co ...

Spritverbrauch

Ab geht es zur Gartenparty. Das Motto "53. Geburtstagsfeier". Mit dem Motorrad möchte ich nicht. Zwar ist das Wetter gut, doch abends wird es auf der Rückfahrt schon dunkel sein, da ist fahren mit dem Motorrad nicht so lustig. Nur ein Scheinwerfer in der Mitte anstatt zwei (wie beim PKW) jeweils rechts und links am Rand die die Fahrbahn in der kompletten Breite ausleuchtet. Außerdem: der PKW braucht sehr viel weniger Sprit. Wieder einmal 3,5 km / 100 km im Autobahn / Landstraßen / Stadt Mix.

Auf der Rückfahrt waren es mit 3,8 l / 100 km "deutlich" mehr. Das liegt sicherlich an der unterschiedlichen Topologie (Höhenmeter: auf der Hinfahrt ging es öfters runter als rauf). Aber egal, solange vorne eine "3" steht ...

Ob aber nun 3,5 oder 3,8: letztendlich bedeutet das: mit einer Tankfüllung von 40 Litern kann ich knapp 1.000 km fahren.

Gartenparty

Der zuerst noch leere Garten füllt sich zusehend. Wasser, Limo, Sekt, Bier (auch alkoholfrei), dazu ein kaltes und warmes Buffet, Kaffee, Kirschquark als Nachtisch, Tische, Stühle, Hollywoodschaukel, Sonne, warmes Wetter, ausreichend Schatten durch Bäume, ...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.