Ankunft (05.05.2023)

(Kommentare: 0)

Gegen ~14:25 Uhr geht es los, gegen 19:30 Uhr komme ich an. Für 350 km keine besonders gute Zeit, jedoch darf man nicht vergessen, dass das maximale Tempo in Flandern bei 70 bzw. 120 km/h (Landstraße / Autobahn) und in den Niederlanden bei 80 / 100 km/h (Landstraße / Autobahn tagsüber) liegt. Da ist auch nicht viel zu erwarten.

Als ich gerade losgefahren bin, gibt es ein ordentliches Gewitter und ich hoffe, es gibt zu Hause keinen Stromausfall oder oder ähnliches, das wäre nicht gut u. a. für den Kühlschrank.

Als ich an der Unterkunft (wie erwähnt) um 19:30 Uhr ankomme ist es für das Einkaufen zu spät: der Discounter in Ijzendijke hat bis 20 Uhr offen, aber da der PKW erst noch ausgeladen werden müsste, reichen die verbleibenden 30 Minuten nicht mehr.
Jedoch habe ich auf meiner Urlaubs-Checkliste im Falle einer Selbstversorger-Unterkunft und Anfahrt mit dem PKW immer die Reserve für das erste Abendessen sowie für das erste Frühstück stehen. Bei der Anfahrt mit dem Motorrad habe ich nicht genügend Platz, da muss ich dann zwangsweise Essen gehen.

Das Abendessen erfolgt im Wintergarten bei einem schönen Sonnenuntergang - ein gutes Zeichen, es wird sicherlich eine schöne Woche mit vielen tollen Touren werden.

Auch die Hinfahrt kann sich sehen lassen: 4.3 Liter pro 100 km, immerhin habe ich ja das Rad hinten am Heck als Windfang drauf. Der Durchschnitt lag bei 69 km/h.

Morgen werde ich die Einkaufliste (Grundeinkauf mit dem PKW) abarbeiten und dann geht es auch schon los zur ersten Radtour. Aber nun gilt es erst einmal das Bett zu beziehen und dann den Bezug zu testen. Denn ich bin so müde und kaputt wie schon lange nicht mehr.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.