Borkum Grand Tour

(Kommentare: 0)

Eine ganze Zeit lang hat es vormittags immer wieder geregnet und ich konnte mich nicht überwinden loszufahren. Irgendwann packte es mich dann doch: "wenn nicht jetzt dann werde ich nach dem Urlaub sagen müssen, dass ich immer auf besser Wetter gewartet und deswegen nichts unternommen habe". Also los ...

Hoch die Dünen, runter die Dünen, durch den Wald. Die lange Straße zum Fähranlieger und Yachthafen. Eine Runde durch den Hafen und wieder zurück am alten Sender "Mittelhaus" vorbei, auf den Innendeich und wieder durch den Wald.
Hmmm ... so klein ist Borkum dann wohl doch nicht.

Es fing erst in dem Moment wieder an zu regnen, als ich zu Hause angekommen bin. Ansonsten gab es nur einzelne Tropfen, die der Wind von den Bäumen fegte ...

Etwas stürmisch am Strand, aber trocken.

An einer (der?) schmalsten Stelle der Insel auf Höhe des ehemaligen Senders "Mittelhaus": so schmal, dass man rechts und links die See sehen kann.
Immer noch windig, aber auch immer noch trocken.

Komoot Tourlog

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.